bett&bike

 

 

anfrageanfahrtumgebungunterkunft

 

 

Blumen

 

 

 

 

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Wie immer im Geschäftsleben geht es auch beim „Gästehaus Im Unnerdorf“ nicht ohne rechtliche Regelung. Eine vom Gast vorgenommene und von uns akzeptierte Reservierung begründet ein Vertragsverhältnis. Hierbei handelt es sich um den sogenannten Gastaufnahmevertrag oder auch Beherbergungsvertrag genannt, welcher nur durch das Einverständnis der beiden Partner gelöst werden kann.

Abschluss des Gastaufnahmevertrages / Beherbergungsvertrages

Dieser Gastaufnahmevertrag / Beherbergungsvertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer / die Ferienwohnung telefonisch oder schriftlich bestellt und zugesagt, oder falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, bereitgestellt worden ist.

Der Abschluss dieses Vertrages verpflichtet beide Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig, auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen wurde.

Das „Gästehaus Im Unnerdorf“ ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung des Zimmers oder der Ferienwohnung dem Gast Schadensersatz zu leisten. Solch einer wäre die Bereitstellung einer adäquaten Ersatzunterkunft und die Übernahme eventueller Preisdifferenzen.

Preise und Zahlungsbedingung

Grundlage der Preise ist die aktuelle Preisliste des Gästehauses Im Unnerdorf.

Die Rechnung für die Übernachtungs- und Bewirtungskosten bei Kurzaufenthalt ist, wenn nicht anders vereinbart, spätestens am Abreisetag in bar zu begleichen.

Bei längerem Aufenthalt (ab 2 Wochen), soweit mit der Zustimmung des Gästehauses, ist es möglich die Rechnung per Post zugesandt zu bekommen. So gilt hier, die Rechnung bis zu 10 Tagen nach Erhalt ohne Abzug zu begleichen. Nach Ablauf dieses Zeitraumes wird das Kundenkonto mit Verzugszinsen in der Höhe von 2% der Rechnungssumme pro Monat belastet. Für jede Mahnung nach Verzugseintritt wird eine Mahngebühr von 5,00 € dem Kundenkonto belastet.

An- und Abreise

Die Zimmer bzw. Ferienwohnungen stehen am Anreisetag ab 15 Uhr zur Verfügung. Nach Vereinbarung auch früher.

Werden die Zimmer / Ferienwohnungen bis 19:00 Uhr nicht in Anspruch genommen, ist die Gastgeberin / der Gastgeber berechtigt, vom Gastaufnahmevertrag / Beherbergungsvertrag zurückzutreten. Dies bedeutet, dass die Zimmer / Ferienwohnungen freigegeben werden, sofern keine spätere Ankunft vereinbart wurde.

Am Abreisetag stehen die Zimmer / Ferienwohnungen bis 11:00 Uhr zur Verfügung. Nach Vereinbarung auch später.

Im Fall einer nicht ausdrücklich vereinbarten verspäteten Abreise bis 14:00 Uhr werden 50% des Zimmer / Ferienwohnungspreises verrechnet. Bei einer noch späteren Abreise 80% des Zimmer / Ferienwohnungspreises.

Haftung

Gäste, die aus eigenem Verschulden oder durch ihre „Erfüllungsgehilfen“ Schäden an Gebäuden oder Inventar verursachen, sind im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zum Schadenersatz verpflichtet.

Geringe Schäden werden sofort bei Abreise vor Ort abgerechnet.

Wird den Gästen ein Stellplatz auf dem Gästehaus-Parkplatz bzw. ein Unter- oder Abstellplatz für Fahr- oder Motorräder - auch gegen Entgelt - zur Verfügung gestellt, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande.

Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem „Gästehaus Im Unnerdorf“ - Grundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge, Fahr - oder Motorräder und deren Inhalte, haftet das Gästehaus nicht.

Generell haftet das Gästehaus nur bei Vorsatz oder grob fahrlässigem Verschulden für entstandene Schäden.

Hausordnung

Gästehauses ist Bestandteil der AGB.

Bei Gruppen ist die Gruppenleitung für entstandene Schäden und für die Einhaltung der Hausordnung verantwortlich.

Kündigung durch das Gästehaus

Die Gastgeberin / der Gastgeber ist berechtigt, Gastaufnahmeverträge / Beherbergungsverträge jederzeit zu lösen, falls der Gast oder die Gruppe nachweislich der Sicherheit, dem Ruf oder dem Ansehen des Gästehauses schadet.

Die hierbei anfallenden Kosten erkennt der Gast an.

Gerichtsstand

Für alle Vertragspartner des Gästehauses gilt, dass für vorkommend gerichtliche Streitigkeiten das sachlich zuständige Amtsgericht Kandel als ausschließlichen Gerichtsstand vereinbart ist.

Auf den gegenständlichen Vertrag ist deutsches Recht anzuwenden, die Bestimmungen der deutschen Vertragsbedingungen für Beherbergungsbetriebe (DEHOGA) und dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) bleiben aufrecht, soweit nicht diese allgemeinen Geschäftsbedingungen anders bestimmen.

Schlussbestimmugen

Änderungen oder Ergänzungen der Verträge oder dieser Geschäftsbedingungen sollen schriftliche erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam!

Erfüllungs- sowie Zahlungsort ist der Sitz des Gästehauses Im Unnerdorf.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB zum Abschluss von Gastaufnahmeverträgen / Beherbergungsverträgen unwirksam oder nicht richtig sein, so wird die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle einer ungültigen Bestimmung gilt eine ihr möglichst nahekommende Vereinbarung. Jegliche Abweichung bedarf der Schriftform.